Diese Website verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen in den Datenschutzbestimmungen. Google Anzeige:

Clevere Altersvorsorge berücksichtigt möglichen Ausfall bzw. Kürzung von Rente und Pension

Ist die gesetzliche Rente und Pension für Beamte sicher oder gefährdet?

Die gesetzliche Rente und auch die Beamtenpension ist nicht für alle Zeiten sicher. Weitere Kürzungen sind wahrscheinlich oder sicher. Und selbst der (zeitweise) totale Ausfall der gesetzlichen Rente und von Pensionen für Beamte kann nicht ausgeschlossen werden.

Warum kann man sagen, dass die gesetzliche Rente und Pension für Beamte nicht sicher ist?

Als ein Beispiel dafür, warum man tatsächlich sagen kann, dass die gesetzliche Rente sowie die Beamtenpensionen nicht sicher sind, zeigt wie schnell ein Staat, wie beispielsweise Griechenland oder Portugal, der Konkurs droht. Ohne die Rettungspakete wäre der griechische Staat beispielsweise im Sommer 2011 zahlungsunfähig geworden. Doch der Konkurs von einem ganzen Staat ist nicht nur bei einem Land wie Griechenland denkbar. Auch andere Länder können zahlungsunfähig bzw. Konkurs gehen. Und der Konkurs von einem Staat könnte andere Staaten mit belasten. Oder sogar eine gewisse Kettenreaktion auslösen. Die letztendlich auch den deutschen Staat belasten könnte oder würde.

Der Schuldenberg in Deutschland ein Grund dafür, warum die Pension für Beamte und die gesetzliche Rente nicht sicher ist?

Deutschland besitzt einen großen Schuldenberg, der leicht in die Höhe getrieben werden könnte. Je größer die Schulden, je höher die Wahrscheinlichkeit dafür, dass sich dies auf die Zinskosten auswirkt (6). Dass Schuldenberge irgendwann die Grenze dafür erreichen können, dass Bewertungsinstitute einen ganzen Staat auf Ramschniveau bewerten, zeigte beispielsweise der Fall von Portugal im Sommer 2011 (1). In solch einem Fall ist die Möglichkeit auf einen staatlichen Konkurs bzw. eine staatliche Zahlungsunfähigkeit bestimmt nicht ausgeschlossen. Die Aufzählungen auf dieser Seite sollen nur beispielhaft sein. Und nicht alle möglichen Beispiele aufführen. Es gibt weitere Beispiele, die man anführen könnte. Um zu zeigen, dass ein Staat zahlungsunfähig werden könnte. Und das Risiko für einen kompletten Ausfall einer staatlichen Rente oder Pension möglich ist. Zumindest zeitweise. Oder sehr starke, radikale Kürzungen einer Rente oder Pension vom Staat. Die nicht mit den schon entstandenen (und wahrscheinlich noch entstehenden) Kürzungen verglichen werden können.

Man könnte auch das Beispiel von Irland anführen (5). Solange andere Staaten in solchen Fällen einspringen, könnte ein Konkurs bzw. eine Zahlungsunfähigkeit von einem Staat möglicherweise abgewendet werden. Wie sich im Beispiel von Griechenland im Sommer 2011 gezeigt hat. Falls eine Konstellation wie bei Griechenland allerdings auf einen Staat wie Deutschland trifft, ist es fraglich, ob andere Staaten noch einspringen können. Oder wollen. Da diese dann möglicherweise in einer noch schlimmeren Krise stecken mögen. Dass eine Zahlungsunfähigkeit bei einem großen europäischen Staat nicht ausgeschlossen ist, zeigte das Beispiel von Italien im Sommer 2011 (6). Fallen Ihnen noch mehrere Beispiele dafür ein, die man anführen könnte, um zu zeigen, dass eine staatliche Rente bzw. Pension selbst in einem großen Staat wie Deutschland (zumindest zeitweise) ausfallen könnte?

Staaten können zahlungsunfähig werden, Renten können ausfallen

"Millionen Amerikanern droht der Auswahl ihrer Rente" (Zitat vom 13.7.2011 auf einer Webseite der Süddeutschen Zeitung: sueddeutsche.de. Sehen Sie bitte die Verlinkung 3). Es wurde ausgeführt, dass fünfzig Millionen amerikanische Rentner im August (2011) kein Geld mehr erhalten, falls der Schuldenstreit in den USA nicht rasch beigelegt werden würde. Auf der Webseite Focus.de (4) mit Datum vom 13.7.2011 wurde unter anderem ausgeführt: "Drohende US-Staatspleite, Parteienstreit in den USA bedroht die Ärmsten… US-Präsident Obama warnt vor den Folgen einer Staatspleite für die Schwächsten Amerika… Ohne eine Erhöhung der Schuldenobergrenze bis zum 2. August könne die Regierung die Zahlungen nicht mehr garantieren, sagte der Präsident". Dieses Vorkommnis im Sommer 2011 zeigt (als Beispiel), dass selbst ein sehr großer Staat zahlungsunfähig werden kann. Und die Renten ausfallen können.

Wie könnten sich Rettungspakete für Euro Länder auf die gesetzliche Rente und Pensionen für Beamte auswirken?

Auch Rettungsaktionen bzw. die Rettungspakete für EU Länder könnten zulasten der gesetzlichen Rente und von Beamtenpensionen gehen. Der Chef von dem IFO-Institut Hans Werner Sinn hat vor dem Hintergrund immer neue Rettungspakete für Griechenland davor gewarnt, dass die Euro Rettung die Rente gefährdet. Gegenüber der Bildzeitung sagte der Ifo-Institut Chef "Die Euro-Rettungsschirme gefährden die finanzielle Stabilität der Bundesrepublik Deutschland. Sie stehen am Anfang einer langen Kette von Rettungsschirmen und Hilfen, die Deutschland den Krisenländern wird geben müssen. Der Staat kann sein Geld nur einmal ausgeben" (2).

Deutsche Rentner erste Opfer der Rettungspakete?

Weiterhin sagte der IFO Institutchef Hans-Werner Sinn "Was nach Griechenland und Portugal fließt, um dort den Lebensstandard aufrechtzuerhalten, geht zulasten des Lebensstandards der Deutschen. Die deutschen Rentner werden zu den ersten Opfer der Rettungspakete gehören".

Eine clevere Altersvorsorge berücksichtigt einen möglichen Ausfall von Rente und Pension

Was meinen Sie: Ist die (gesetzliche) Rente bzw. die Pension für Beamte in Deutschland langfristig sicher? Ist es sinnvoll mit einer Kürzung oder sogar einen (zeitweisen) Ausfall von Rente oder Pension zu rechnen. Und eine dementsprechende zusätzliche private Altersvorsorge zu schaffen? Eine weitere Kürzung der Pension für Beamte bzw. der Rente aus der gesetzlichen Rentenversicherung ist wahrscheinlich oder sicher. Auch ein Ausfall der kompletten Rente oder Pension kann selbst in einem Land wie Deutschland nicht ausgeschlossen werden. Und man weiß nicht, ob die Zahlungen der Beamtenpension bzw. der Rente vom Staat später einmal die Armutsgrenze überschreiten werden. Denn die aktuellen Hochrechnungen für die persönliche Rente aus der gesetzlichen Rentenversicherung oder für die Beamtenpension sind nicht garantiert! Daher ist es durchaus sinnvoll und clever die Fakten zu berücksichtigen. Und für die persönliche, zusätzliche Altersvorsorge alle Möglichkeiten zu berücksichtigen. Lassen Sie sich für Ihre Altersvorsorge ausführlich beraten. Und dabei auch eine Inventur Ihrer bisherigen Altersvorsorge erstellen. Sowie eine persönliche, individuelle Empfehlung. Die auf Ihre Ziele und Wünsche für Ihre Altersvorsorge abgestimmt werden kann. Und ein sinnvolles Ziel Ihrer Altersvorsorge wäre eine Grundabsicherung. Damit man selbst bei einem totalen Ausfall der Rente aus der gesetzlichen Rentenversicherung bzw. der Pension für Beamte trotzdem zumindest überleben kann. Oder sogar gut leben kann.

Verlinkungen, Quellen, weitere Informationen…:

Seiten-Beschreibung der Seite http://www.deutsche-altersvorsorgeberatung.de/wie-sicher-ist-die-gesetzliche-rente-und-die-beamtenpension.html Ist die (gesetzliche) Rente und die Pension für Beamte in Deutschland langfristig sicher? Ist es sinnvoll mit einem Ausfall zu rechnen und eine dementsprechende Altersvorsorge zu schaffen? | Titel: Ist die gesetzliche Rente und die Pension für Beamte langfristig sicher oder unsicher? | Schlüsselwörter: Rente, Pension, gesetzliche Rente, Pension Beamte, Beamtenpension | Eventuell passende Suchbegriffe: Ist es vernünftig für einen Staatsbankrott der Bundesrepublik Deutschland Vorsorge zu betreiben? Wird die gesetzliche Rente und die Pension der Beamten weiter gekürzt werden? Könnte die Rente aus der gesetzlichen Rentenversicherung sowie die Beamtenpension eines Tages möglicherweise vollständig ausfallen? Ist es sinnvoll und clever bei meiner zusätzlichen privaten Altersvorsorge eine weitere Kürzung von Rente oder Pension zu berücksichtigen?

Weitere Altersvorsorge-Info

Diese Website verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen in den Datenschutzbestimmungen. Personen in Bildern sind Models für illustrative Zwecke.

Google Anzeigen: