Diese Website verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen in den Datenschutzbestimmungen. Google Anzeige:

Ist die Riester-Rente pfändungssicher oder kann eine Riesterrente gepfändet werden?

Wenn im Rahmen der Altersvorsorge eine staatlich geförderte Riester-Rente angespart wird, kann diese unter Umständen pfändungssicher sein. Damit eine Riester-Rente pfändungssicher ist, sind gewisse Voraussetzungen zu erfüllen. Werden diese Voraussetzungen nicht erfüllt kann eine Riesterrente unter Umständen gepfändet werden.

Wann ist die Riester-Rente vor einer Pfändung geschützt?

Angespartes Vermögen im Rahmen einer staatlich geförderten Riester Rente kann vor einer Pfändung geschützt sein, wenn der Riester Sparer einen Antrag auf staatliche Förderung gestellt hat. Im Rahmen der staatlichen Förderungsgrenzen kann das angesparte Riester Vermögen dann vor einer Pfändung geschützt sein.

Wann kann angespartes Riester Vermögen gepfändet werden?

Wenn jemand seine Schulden und Rechnungen nicht mehr bezahlen kann, kann das private Vermögen einer Privatperson möglicherweise gepfändet werden. Ein Riester Sparplan (das Vermögen auf einem Riester Konto) kann im Rahmen einer Privatinsolvenz gepfändet werden, wenn man auf die mögliche staatliche Förderung einer Riester-Rente (durch eventuelle Riester Zulagen und mögliche Steuervorteile) bewusst verzichtet hat. Oder die mögliche staatliche Förderung einer Riester-Rente aus irgendeinem Grund nicht beantragt wurde. Und wenn eingezahlte Beiträge aus sonstigen Gründen nicht staatlich gefördert wurden. Zum Beispiel wenn mehr als die maximal förderfähigen Beiträge in eine Riester-Rente eingezahlt werden. In einem solchen Fall würde für das über die maximale Grenze hinaus ungeförderte angesparte Riesterkapital kein Pfändungsschutz bestehen. Zudem gibt es auch die Möglichkeit einen Riester Sparplan ohne besondere staatliche Förderung abzuschließen. Also ohne mögliche Riesterzulagen. Ein solcher ungeförderte Riester Sparplan kann auch gepfändet werden. Unterliegt also keinem Pfändungsschutz.

Empfehlung für dem Pfändungsschutz: Dauerzulagenantrag für die Riester-Rente

Damit die staatliche Förderung für die Riester-Rente nicht verloren geht, muss diese regelmäßig beantragt werden. Es ist zu empfehlen, dass man gleich beim Abschluss einer Riester-Rente einen Dauerzulagenantrag einreicht. Mit einem Dauerzulagenantrag für die Riester-Rente muss der Riestersparer seinen Antrag für die Riester Zulagen nur einmal stellen. Ein Dauerzulagenantrag ist sozusagen ein Dauerauftrag für die Beantragung der Riester Zulagen. Damit kann eine Voraussetzung für einen Pfändungsschutz einer Riester-Rente erfüllt werden.

Sparen Sie Geld bei der Altersvorsorge. Lesen Sie: Sparen Sie Geld bei der Altersvorsorge

Weitere Altersvorsorge-Info

Diese Website verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen in den Datenschutzbestimmungen. Personen in Bildern sind Models für illustrative Zwecke.

Google Anzeigen: