Diese Website verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen in den Datenschutzbestimmungen. Google Anzeige:

Bei der Auswahl von Geldanlagen und der Altersvorsorge ist ein starker Anbieter wichtig

Bei der Auswahl von einer Geldanlage, und besonders bei einer Altersvorsorge, ist die Auswahl von einem finanzstarken Anbieter sehr, sehr wichtig. Bei der Auswahl von einem finanzstarken Anbieter sind gleich verschiedene Kriterien auf einmal wichtig. Warum ist es eigentlich so wichtig, dass bei der Auswahl von einer Altersvorsorge oder (langfristigen) Geldanlage der Anbieter (Versicherung, Bank…) Finanzstark ist?

Anbieter können Konkurs gehen

Anbieter von Geldanlagen und Altersvorsorgemöglichkeiten können Konkurs gehen. Ein Konkurs, eine Zahlungsunfähigkeit, einer Versicherungsgesellschaft oder einem anderen Finanzanbieter, wie eine Bank, kann unterschiedliche Ursachen haben. Eine Ursache könnte in Garantien begründet sein, die nicht erfüllt werden können.

Bundesfinanzministerium warnte 2012 vor möglichen Konkurs für Versicherungen

Das Bundesfinanzministerium warnte in einem Bericht für den Finanzausschuss des Bundestages 2012 davor, dass Versicherer langfristig Probleme bekommen könnten. Nach dem Jahr 2018 wären möglicherweise 20 % der rund 100 deutschen Lebensversicherungsunternehmen möglicherweise nicht mehr in der Lage, garantierte Zinsen zu zahlen und gleichzeitig ausreichende Eigenmittel vorzuhalten. Bei diesem Bericht wurde unterstellt, dass die Rendite von zehnjährigen deutschen Staatsanleihen 2,1 % betragen würden.

Warum die Niedrigzinspolitik, die niedrigen Zinsen?

Die Niedrigzinspolitik ist politisch gewollt. Dadurch können Banken und Staatshaushalte saniert werden. Staaten müssen für die in der Regel hohen Staatsschulden weniger Zinsen zahlen. Auf der anderen Seite bringt dies beispielsweise für deutsche Staatsanleihen so niedrige Zinsen zu Tage, das 2012 weniger Zinsen als die Inflationsrate gezahlt wurde.

Zinsen für Staatsanleihen

November 2012 lag die Umlaufrendite von Bundeswertpapieren, die an der Börse notiert wurden, bei 1,08 %. Gemäß einer Mitteilung der Deutschen Bundesbank. 2012 brachten sogar langfristige Bundesanleihen nur eine relativ geringe Rendite, möglicherweise ca. in Höhe von 1,4 %. Mittelfristige Bundesanleihen (beispielsweise fünf Jahre) wurden, zumindest teilweise, weit unter ein Prozent gehandelt.

Wieso können niedrige Zinsen bei deutschen Staatsanleihen einen Konkurs bewirken?

Weil Staatsanleihen und andere festverzinsliche Wertpapiere einen großen Anteil der Investitionen von Versicherungen ausmachen, könnte dies dazu führen, dass die abgegebenen Garantien unter Umständen nicht erfüllt werden können. Der Garantiezins für neue Verträge beträgt im Jahr 2012 1,75 %. Der Garantiezins zwischen 1995 und 2000 lag bei 4 %. Und dieser Garantiezins wird den Kunden für die gesamte Laufzeit der Versicherung garantiert. Zusätzlich können die jährlich neu festgelegten Überschussbeteiligungen einem Kunden auch nicht mehr genommen werden. Sobald sie einem Vertrag, einer Lebensversicherung oder Rentenversicherung…, gutgeschrieben wurden. Dies bewirkte beispielsweise für das Jahr 2012, dass unter dem Strich Versicherungsgesellschaften im Schnitt 3,3 % erwirtschaften mussten.

Wie hoch war eine Konkursgefahr beispielsweise 2012

Bis zum Ende 2012 konnten alle deutschen Lebensversicherungen einen Schnitt von 3,3 % oder darüber erwirtschaften. Frau Kathi Schulten von der Finanzaufsicht BaFin sagte: „Die Lebensversicherer können kurz- bis mittelfristig ihre Leistungsversprechen erfüllen, das gilt für alle Unternehmen“.

Änderung im November 2012: Reduzierung der Konkursgefahr bei Versicherungen, Lebensversicherungen

Eine Änderung ergab sich im November 2012. Die die langfristige Konkursgefahr von Lebensversicherungen reduzieren könnte. Der Deutsche Bundestag hatte am 8. November 2012 beschlossen, dass die Versicherungsgesellschaften die Buchgewinne nicht mehr an die Kunden ausschütten müssen, die durch die Kurssteigerungen der alten, festverzinslichen Wertpapiere erzielt werden. Zusätzlich wird die Trennung von alten Beständen und neuen Beständen bei Lebensversicherungen aufgehoben. Vorher durften die in der Regel gut verzinsten Kapitalanlagen aus früheren Jahren neueren Verträgen nicht zugeschrieben werden. Am Freitag, den 9. November 2012, gab man im Finanzministerium bekannt, dass durch diese Beschlüsse vom Bundestag die Gefahren „reduziert“ wurden, dass ein Teil der rund 100 deutschen Lebensversicherungsunternehmen in der Zukunft möglicherweise nicht mehr der Lage wäre, die garantierten Zinsen zu zahlen. Und gleichzeitig ausreichende Eigenmittel vorzuhalten.

Gute Auswahl vom Anbieter bleibt wichtig

Trotz der möglichen Veränderung der Konkursgefahr bei Versicherungen bleibt die gute Auswahl von einem Anbieter für eine sinnvolle und relativ sichere Geldanlage sehr wichtig. Lassen Sie sich für Ihre Altersvorsorge von einem unabhängigen Altersvorsorgeberater beraten.

Um was geht es auf der Seite: Finanzstarke Anbieter sind bei Geldanlagen und Altersvorsorge wichtig. Ein wichtiges Auswahlkriterium bei einer Altersvorsorge und Geldanlage ist die Finanzstärke vom Anbieter. Warum? Ein Beispiel. Anbieter, finanzstarker Anbieter, Altersvorsorge, Geldanlagen, Konkurs, Konkursrisiko, Rendite Staatsanleihen, Rendite deutsche Staatsanleihen, Änderung 2012, Änderungen 2012. Wie wichtig ist die Auswahl einer guten Altersvorsorge und Geldanlage? Worauf sollte man unter anderem achten bei einer Altersvorsorge und Geldanlage? Ist die Finanzstärke von einem Anbieter bei der Auswahl der Altersvorsorge wichtig? Rendite deutsche Staatsanleihen 2012. Warum die Niedrigzinspolitik, warum niedrige Zinsen bei deutschen Staatsanleihen und für Banken von der Deutschen Bundesbank

Weitere Altersvorsorge-Info

Diese Website verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen in den Datenschutzbestimmungen. Personen in Bildern sind Models für illustrative Zwecke.

Google Anzeigen: