Diese Website verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Info

Betriebliche Altersvorsorge, bAV: Ehepaar, Ehepartner, Ehegatte

Eine betriebliche Altersvorsorge (betriebliche Altersversorgung, bAV) kann möglicherweise staatlich gefördert auch für den Ehepartner von einer Personengesellschaft und Einzelunternehmung eingerichtet werden. Auch für selbstständige Dienstleister bzw. auch Freiberufler, wie zum Beispiel Apotheker, Rechtsanwälte, Steuerberater, Notare, Zahnärzte, Ärzte, Architekten und Ingenieure. Infrage kommen je nach Fallgestaltung eine Direktversicherung, Pensionskasse oder Pensionsfonds im 1. Dienstverhältnis und eine Unterstützungskasse im 1. oder 2. Dienstverhältnis.

Betriebliche Altersvorsorge für Ehegatten: Vorteile

Durch eine betriebliche Altersvorsorge (betriebliche Altersversorgung, Betriebsrente, bAV) für den Ehepartner (Ehegatten) kann man das Finanzamt an der Ehegattenversorgung beteiligen. Steuerliche Vorteile durch eine entsprechende Gestaltung nutzen. Durch einen Betriebsausgabenabzug im Rahmen der Ehegattenversorgung das Familieneinkommen erhöhen.

Steuerliche Grundlage für betriebliche Altersvorsorge im Ehegattenarbeitsverhältnis

Die steuerliche Grundlage für eine Berücksichtigung der Altersvorsorgebeiträge für Ehegatten (Ehepartner) ist das BFH-Urteil vom 10.6.2008 (Az.: VIII R 68/06). In dem Sachverhalt war strittig, ob Aufwendungen für eine Direktversicherung, die im Rahmen von einem Ehegattenarbeitsverhältnis geleistet wurden, in vollem Umfang als eine Betriebsausgabe zu berücksichtigen wäre. Oder ob eine Überversorgung anzunehmen ist. Das BFH (Bundesfinanzhof) hat entschieden, dass die Beiträge betrieblich veranlasst und regelmäßig ohne Prüfung eines sogenannten Überversorgung als Betriebsausgabe zu berücksichtigen sind. Wenn ein Teil des bis dahin bestehenden angemessenen Lohnanspruchs in Beiträge umgewandelt wird, ohne eine sonstige Veränderung des Arbeitsverhältnisses.

Könnte das komplette Gehalt in eine betriebliche Altersvorsorge fließen?

Theoretisch bedeutet das BFH-Urteil, dass eine Ehefrau, die 260 € in einem Mini Job verdient, diese auch voll im Rahmen einer Entgeltumwandlung in eine betriebliche Altersvorsorge investieren kann. Gegebenenfalls ist jedoch eine Gehaltserhöhung auf ein übliches Maß wahrscheinlich in der Regel zu empfehlen (weg vom Mini Job). Denn alles was der Gesellschafter-Geschäftsführer im Rahmen der Familie macht, wird vom Finanzamt besonders intensiv betrachtet.

Hintergrund vom Urteil

Nach Meinung von Bundesfinanzhof ist die Voraussetzung für einen Abzug der betrieblichen Altersvorsorge, dass das Arbeitsverhältnis steuerlich anerkannt ist. Die Aufwendungen für die Altersvorsorge dürfen nicht auf privaten Erwägungen beruhen. Dann ist eine Prüfung auf Überversorgung nicht zusätzlich erforderlich. Aus der Begründung heraus, weil eine echte Barlohnumwandlung in die betriebliche Altersvorsorge aus eigenen Gehaltsanteilen vom Begünstigten aufgebaut wird.

Welche betriebliche Altersvorsorge (Durchführungsweg) würde in welchem Dienstverhältnis infrage kommen

eine betriebliche Altersvorsorge im Rahmen einer Direktversicherung, Pensionskasse, Pensionsfonds nur im 1. Dienstverhältnis. Nicht im 2. Dienstverhältnis! Eine betriebliche Altersvorsorge im Rahmen einer Unterstützungskasse kann sowohl im 1. Dienstverhältnis als auch im 2. Dienstverhältnis durchgeführt werden.

Wie wählt man einen Durchführungsweg für die betriebliche Altersvorsorge für den Ehepartner

Vor Einrichtung einer betrieblichen Altersvorsorge für den Ehepartner, muss man berücksichtigen, ob der Ehepartner nebenbei in einem Dienstverhältnis (im 1. Dienstverhältnis) tätig ist. Ist der Ehepartner in einem anderen Dienstverhältnis beschäftigt, muss man eine Unterstützungskasse wählen. Keine Direktversicherung. Das BFH-Urteil endet bei 4 % der Bemessungsgrenze.

Besteht ein Wahlrecht für Rente oder Kapitalauszahlung

Ein Wahlrecht besteht immer bei einer Unterstützungskasse. Bei einer betrieblichen Altersvorsorge im Rahmen von Direktversicherungen (§ 3 Nr. 63 EStG) sieht das Gesetz vornehmlich Rentenzahlungen vor. Aufgrund von einem BFH Schreiben könnte möglicherweise auch eine Kapitalauszahlung infrage kommen.

Betriebliche Altersvorsorge für Ehepartner, Ehegatten: wie hoch ist der sofort fällige Steuersatz

Der sofort fällige Steuersatz liegt möglicherweise zwischen unterhalb 15 % und 20 %. Wenn die kalte Progression nach unten genutzt wird. Das ist interessant für zum Beispiel für Freiberufler wie Notare, Steuerberater etc.

Beratung24.info: Ehegattenversorgung durch betriebliche Altersvorsorge, bAV, Betriebsrente

Kann eine betriebliche Altersvorsorge im Rahmen einer Einzelunternehmung geschlossen werden (für den Ehepartner)? Kann die Altersvorsorge gepfändet werden?

Ansprechpartner für eine unabhängige Altersvorsorge Beratung: Altersvorsorgeberater Uwe Michael Tschischka

Betriebliche Altersvorsorge (bAV): für den Ehepartner, Ehegatten (Ehegattenversorgung): wann möglich, Vorteile?

Zu verschiedenen Seiten über die Altersvorsorge

Diese Website verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Info

Personen in Bildern sind Models für illustrative Zwecke.