Wünschen Sie unabhängige Beratung und Empfehlung für Ihre Finanzen und Altersvorsorge durch einen unabhängigen Finanzberater, Altersvorsorgeberater?

Altersvorsorge Änderungen 2012

Unisex-Tarife bei Versicherungen Änderungen 2012

Ende 2012 wurden alle Versicherungsgesellschaften in Deutschland verpflichtet, nur noch einheitliche Unisex-Tarife anzubieten. Seit Anfang 2006 gab es bei staatlich geförderten Riestersparplänen schon Unisex-Tarife. Mit dem 21.12.2012 gelten Unisex-Tarife für alle Versicherungsleistungen. Unisex-Tarife gelten mit der Gesetzesänderung auch für private Krankenversicherungen, alle Lebensversicherungen (Kapitallebensversicherungen, Risikolebensversicherungen, Sterbegeldversicherungen…), Rentenversicherungen, Unfallversicherungen, Autoversicherungen und sonstige Versicherungen. Wie wirkt sich die Einführung der Unisex-Tarife bei Versicherungen aus? Lesen Sie die Informationen über Unisex-Tarife auf dieser Webseite. Wer hat bei den einzelnen Versicherungen durch die Unisex-Tarif Umstellung Vorteile und wer Nachteile (Vorteile und Nachteile für Frauen, Männer)?

Rentenwerte wurden 2012 geändert

Mit dem 1. Juli 2012 wurden die Rentenwerte geändert. Vor dem 1. Juli 2012 war der Rentenwert West 27,47 Euro und der Rentenwert Ost 24,37 Euro. Am 1.7.2012 wurden die Rentenwerte erhöht auf den Rentenwert West 28,07 Euro und der Rentenwert Ost 24,92 Euro.

Änderung vom Garantiezins 2012: garantierte Zinsen sinken von 2,25 % auf 1,75 %

Der garantierte Zins für Kapital-Lebensversicherungen ist mit Beginn vom Jahr 2012 von 2,25 % auf 1,75 % gesunken. Der Garantiezins (garantierte Zinssatz) liegt also im Jahr 2012 um 0,5 Prozentpunkte niedriger als im Jahr 2011. Dies betrifft auch private Rentenversicherung von deutschen Anbietern.

Änderungen 2012 betriebliche Altersvorsorge: Höchstgrenzen

Im Jahr 2012 gab es für die betriebliche Altersvorsorge eine Änderung der Höchstgrenzen. Bis zu 2688 € können im Jahr 2012 im Rahmen einer Gehaltsumwandlung pro Jahr steuerfrei und sozialabgabenfrei in eine Direktversicherung eingezahlt werden. 2011 war der Höchstbetrag 44 € weniger, also 2640 € €. Des weiteren können 1800 € pro Jahr steuerfrei eingezahlt werden. Wobei für diese weiteren 1800 € allerdings Sozialabgaben normal berechnet werden.

Änderung der Rentenbeiträge im Jahr 2012

In Verbindung mit dem Beitragssatz für die Deutsche Rentenversicherung gibt es für Millionen Beschäftigte in Deutschland eine Verbesserung vom Nettogehalt. Der Beitragssatz zur gesetzlichen Rentenversicherung sinkt mit Beginn vom Jahr 2012 von 19,9 % auf 19,6 % vom Bruttogehalt. Wie wirkt sich das monatlich auf das Nettogehalt aus? Wenn man einen Durchschnittsverdienst von beispielsweise 2500 Euro monatlich annehmen würde, ergibt das einen höheren Nettolohn von 3,75 Euro im Monat für jeden Arbeitnehmer. Aber auch der Arbeitgeber wird mit dem gleichen Betrag entlastet. Weil abhängig Beschäftigte Arbeitnehmer 50 % vom Beitragssatz zur Deutschen Rentenversicherung vom Arbeitgeber gezahlt bekommen. Von den 19,6 % im Jahr 2012 muss ein normaler Arbeitnehmer also nur 9,8 % bezahlen. Die anderen 9,8 % trägt der jeweilige Arbeitgeber.

2012 beginnt der stufenweise Einstieg in die Rente mit 67 Jahren

Mit Beginn vom Jahr 2012 wird stufenweise die Rente mit 67 Jahren eingeführt. Für all diejenigen, die 1947 geboren wurden und im Laufe vom Jahr 2012 das 65. Lebensjahr vollenden, bedeutet dies, dass sie einen Monat länger arbeiten müssen. Um die gesetzliche Rente ohne Abschläge zu erhalten. Es gibt allerdings auch Ausnahmen für die Rente mit 67 Jahren.

Änderungen 2012 bei Beitragsbemessungsgrenzen für Sozialabgaben: gesetzliche Krankenversicherung, Pflegeversicherung, Rentenversicherung und Arbeitslosenversicherung

Mit dem Jahr 2012 werden neue Beitragsbemessungsgrenzen (Bemessungsgrenzen) für die Sozialabgaben eingeführt. Bundesweit steigt die Beitragsbemessungsgrenze (Bemessungsgrenze) für die gesetzliche Krankenversicherung und Pflegeversicherung. Von der monatlichen Beitragsbemessungsgrenze in Höhe von 3712,50 Euro im Jahr 2011 auf 3825 Euro im Jahr 2012. Hochgerechnet auf das ganze Jahr 2012 liegt die Beitragsbemessungsgrenze für die gesetzliche Kranken- und Pflegeversicherung bei 45.900 Euro. Wenn ein monatliches Bruttoeinkommen über dieser Beitragsbemessungsgrenze liegt, wird dieses nicht mehr mit Beiträgen für die gesetzliche Krankenversicherung und Pflegeversicherung belastet.

Auch die Beitragsbemessungsgrenze für die Rentenversicherung und Arbeitslosenversicherung verändert sich im Jahr 2012 gegenüber 2011. In den alten Bundesländern liegt die Beitragsbemessungsgrenze für die gesetzliche Rentenversicherung und Arbeitslosenversicherung im Jahr 2012 bei monatlich 5600 Euro. Dies ist eine Steigerung der Sozialabgaben Bemessungsgrenze. Für die gesetzliche Renten- und Arbeitslosenversicherung in Höhe von 100 Euro monatlich in den alten Bundesländern. Hochgerechnet auf das gesamte Jahr 2012 liegt die Beitragsbemessungsgrenze für die Rentenversicherung und Arbeitslosenversicherung dann insgesamt bei 67.200 Euro.

Änderungen 2012 Riester Rente

Staatlich geförderte Riester Rentenverträge, die ab Beginn 2012 abgeschlossen werden, dürfen als möglichen Auszahlungsbeginn der Riesterrente frühestens das 62. Lebensjahr vorsehen. Genauer gesagt das vollendete 62. Lebensjahr, also den 62. Geburtstag. Wenn man die vollen staatlichen Förderungsmöglichkeiten für die Riester-Rente nutzen möchte.

Wurde der Vertrag für die Riester Rente bis Ende 2011 abgeschlossen, konnte der Auszahlungsbeginn für die Riester Rente schon ab dem (vollendeten) 60. Lebensjahr beginnen. Mit voller staatlicher Förderung und ohne Rückzahlung von Riester Zulagen und eventuell zusätzlicher steuerlicher Förderung. Man kann zwar auch noch ab 2012 Sparpläne für die Riester Rente mit einem früheren Auszahlungsbeginn als das 62. Lebensjahr abschließen und besparen. Allerdings dann ohne die besonderen Möglichkeiten für die staatliche Förderung durch Riester Zulagen, möglicherweise zusätzlicher Riester Kinderzulagen und eventueller zusätzlicher Vorteile bei der Steuer (eventueller zusätzlicher Sonderausgabenabzug). Nicht staatlich besonders geförderte Riester Renten Sparpläne haben auch noch zumindest einen Vorteil in Verbindung mit der Steuer: und zwar in Verbindung mit der Abgeltungssteuer.

Riester Rente Änderungen 2012 für Mindestbeitrag und Rückforderungen

Mit Beginn vom Jahr 2012 gelten auch die Änderungen für einen Mindestbeitrag für alle Riester Renten Zulagenberechtigte. Mit dem 1. Januar 2012 müssen also auch Mindestbeiträge in einen Riester Sparplan gezahlt werden, wenn man mittelbar (nicht direkt) Riester Zulagen erhalten kann. Beispielsweise als Ehefrau von einem berufstätigen Ehemann, der Pflichtbeiträge in die gesetzliche Rentenversicherung eingezahlt. Gleichzeitig wurde eine Kulanzregelung auf den Weg gebracht, womit in bestimmten Fällen Rückforderungen von Riester Zulagen rückgängig gemacht werden können. Lesen Sie bitte für ausführlichere Informationen die Webseite über die Änderungen im Jahr 2012 für die Riesterrente über Mindestbeiträge für alle Riester Sparer. Also nicht nur für die unmittelbar Riester Zulagenberechtigten (direkt Zulagenberechtigte). Sondern auch für die mittelbar (nicht direkt) Riester Rente Zulagenberechtigte Anleger. Und für die Möglichkeiten Riester Zulagen Rückforderungen durch Nachzahlungen im Jahr 2012 rückgängig machen zu können.

Änderungen 2012 Rürup Rente frühestmöglicher Auszahlungsbeginn

Die bei der Riester Rente beschriebene Änderung mit dem Auszahlungsbeginn ab dem 62. Lebensjahr gilt auch für staatlich geförderte Rürup Renten Sparpläne. Wer also nach dem Jahr 2011 eine Rürup Rente neu abschließen und seine Einzahlungen in den Rürup Rente Sparplan mit einem Sonderausgabenabzug staatlich fördern lassen möchte, muss auf den frühestmöglichen Auszahlungsbeginn (62. Lebensjahr) achten. Ansonsten würden die Steuervorteile in Verbindung mit der Rürup Rente verloren gehen. Wer alle Regeln für die Rürup Rente auch 2012 beachtet, kann die dann wieder erhöhten Steuervorteile nutzen.

Änderungen 2012 Rürup Rente erhöhte Steuervorteile, Rürup Sonderausgabenabzug

Der mögliche Rüruprenten Sonderausgabenabzug wird im Jahr 2012 für Beiträge der Rürup Rente bzw. Basisrente wieder erhöht. 2012 beträgt der mögliche Rürup Renten Sonderausgabenabzug 74 % der Beiträge in die Rüruprente. Damit kann ein Single (ein alleinstehender Steuerzahler) bis maximal 14.800 Euro als Sonderausgabenabzug geltend machen. Wenn der maximal geförderte Beitrag in Höhe von 20.000 Euro in die Basisrente (Rürup Rente) eingezahlt wird. Verheiratete können maximal den doppelten Betrag = 29.600 Euro vom steuerpflichtigen Einkommen als Sonderausgaben abziehen lassen. Der maximal geförderte Beitrag für Verheiratete bei der Rürup Rente beträgt unverändert 40.000 Euro.

Berechnungsbeispiel Sonderausgabenabzug für die Rürup Rente, Basisrente 2012

Wenn ein Selbstständiger, der sonst keinerlei staatlich geförderte Altersvorsorge betreibt, im Jahr 2012 20.000 Euro in eine Basisrente bzw. Rürup Rente einzahlt: 20.000 Euro multipliziert mit 74 % = 14.800 Euro, die vom zu versteuernden Einkommen als Sonderausgaben (für die Altersvorsorge) abgezogen werden können.

Wenn dieser selbstständige Unternehmer verheiratet ist, kann das Ehepaar einen Rürup Rentenbeitrag in Höhe von insgesamt bis zu 40.000 Euro staatlich fördern lassen. Bestehen bei dem Ehepaar keine anderen Sonderausgaben, die die maximale staatliche Förderungshöhe (den Sonderausgabenabzug durch die Rürup Rente) reduziert: 40.000 Euro multipliziert mit 74 % = 29.600 Euro, die vom zu versteuernden Einkommen als Sonderausgaben abgezogen werden können.

Änderung 2012 für die private Lebensversicherung und Rentenversicherung

Bei neu abgeschlossenen privaten Lebensversicherungen und Rentenversicherungen ab dem Jahr 2012 gilt für die staatliche Förderung ähnliches wie bei der Rürup Rente/Basisrente und der Riester Rente. Voraussetzung für die staatliche Förderung bei der privaten Lebensversicherung und für eine private Rentenversicherung ist ab 2012, dass die Lebensversicherung oder Rentenversicherung frühestens mit dem 62. Lebensjahr ausgezahlt wird.

Werden alle Voraussetzungen für die staatliche Förderung bei der privaten Lebensversicherung erfüllt, kann es zu einer 50 prozentigen Steuerbefreiung für das ausgezahlte Lebensversicherungskapital kommen. Bei einer Rentenversicherung kann eine hohe steuerliche Förderung möglich sein.

Lebensversicherungen oder Rentenversicherungen die bis Ende 2011 schon abgeschlossen wurden, werden von dieser Änderung nicht betroffen.

Änderung 2012 bei Lebensversicherungen, Rentenversicherungen

Im November 2012 wurde eine Änderung in Verbindung mit Lebensversicherungen bzw. Rentenversicherungen vom Deutschen Bundestag beschlossen. Die eine Konkursgefahr von Versicherungsgesellschaften reduzieren soll. Sehen Sie hierzu bitte die Seite mit Informationen darüber, wie wichtig ein finanzstarker Anbieter bei einer Altersvorsorge und Geldanlage ist. Und die auf der Seite vorhandenen Informationen über die Änderung 2012 bezüglich Lebensversicherungen, Rentenversicherungen.

Seiten-Beschreibung: Für 2012 sind Änderungen bezüglich der staatlichen Förderung der Riester Rente, Rürup Rente bzw. Basisrente und bei der Lebensversicherung vorgesehen | Schlüsselwörter: Änderungen, Änderungen 2012, staatliche Förderung, Riester Rente, Rürup Rente, Rente, Lebensversicherung, Lebensversicherungen, Basisrente | Eventuell passende Suchbegriffe: Änderungen für 2012, Änderungen bei der Altersvorsorge 2012. Welche Änderungen gibt es bei der Riester Rente? Änderungen Riester Rürup Rente? Änderungen für Lebensversicherungen 2012? Was ist das früheste Eintrittsalter in die Riester Rente, Rürup Rente oder für die Auszahlung einer Lebensversicherung, Rentenversicherung, wenn die staatliche Förderung nicht verloren gehen soll? Eintrittsalter in die staatlich geförderte Rente (Rürup oder Riester, Rentenversicherungen…) ab 2012? Wann kann ich frühestens meine Basisrente, Rürup Rente, Riesterrente beziehen, wenn der Vertrag nach 2011 abgeschlossen worden ist; und die staatliche Förderung genutzt werden soll? Änderungen staatliche Förderung. Änderungen Lebensversicherungen, Rentenversicherungen, Rürup Riester staatliche Förderung.

Personen in Bildern sind Models für illustrative Zwecke

Unabhängige Altersvorsorgeberatung: Wünschen Sie eine unabhängige Beratung für die Altersvorsorge, Riester-Rente, Rürup Rente, betriebliche Altersvorsorge?

Betriebliche Altersvorsorge bAV: trotz guter staatlicher Förderung kann die Rendite, der Gewinn, die Zinsen enttäuschen

Rürup Rente, Basisrente: staatliche Förderung bei Wohnsitz im Ausland?

Höhere Rente, verbesserte Rentenzahlungen durch Änderungen im Oktober 2013. Kann eine Rente im Ausland gekürzt werden?

Gesetzliche Rentenversicherung: Zweck, Versorgungslücke

Vorteil, Vorteile gesetzliche Rente, gesetzliche Rentenversicherung

Nachteil, Nachteile gesetzliche Rente, gesetzliche Rentenversicherung

Gesetzliche Altersvorsorge (gesetzliche Rente, Pension) bröckelt: kennen Sie Ihre Vorsorgelücke inklusive Inflation?

Gesetzliche Rentenversicherung: wer ist pflichtversichert in der gesetzlichen Rentenversicherung?

Entstehen durch eine Beratung Kosten, die in Rechnung gestellt werden?

Änderungen 2014: Rürup Rente (Basisrente), Steuerfreibetrag, Kinderfreibetrag

Kapital Lebensversicherung vor 2005: Steuer auf die Auszahlung oder Steuerfreiheit?

Unisex-Tarif Änderungen 2012: Auswirkungen private Lebensversicherung, Rentenversicherung, Lebensversicherung

Unisex-Tarife Änderungen 2012: Mögliche Auswirkungen Risikolebensversicherungen

Wie wichtig ist ein finanzstarker Anbieter bei der Altersvorsorge und bei Geldanlagen?

Wünschen Sie eine unabhängige Beratung für die Altersvorsorge, Riester-Rente, Rürup Rente, Lebensversicherung, Rentenversicherung, betriebliche Altersvorsorge?

Google Anzeigen führen zu nicht verbundenen Webseiten: